Wie sinnlos wäre doch unser Leben ohne die Liebe! Aber eine sehr große Zahl an Menschen schafft es einfach nicht ihren perfekten Partner im Supermarkt, in einem Club oder auf einer Party kennenzulernen. Ein zu voller Terminplan, zu viel Zurückhaltung oder andere Ursachen, hindern sie daran, sich aktiv auf die Partnersuche zu begeben.

Deshalb wird oft der weniger stilvolle, aber trotzdem nützliche Weg für die Partnersuche genutzt die Online / Internet Singlebörsen. Die Rede ist also von Singlebörsen, die eine breite Auswahl and Mitgliedern bieten, so das theoretisch jeder Suchende auch fündig werden kann. Diese Internet Portale und Online Plattformen dienen eigentlich nur dazu den ersten Kontakt herzustellen. Danach können sich die Paare zum Beispiel bei einem ersten Date näher kennen lernen.
Doch genau hier liegt der Vorteil der Singlebörsen: Sie können das zusammenführen, was zusammengehört.
Wenn dieser Service gratis zur Verfügung gestellt wird, ist das ein besonderer Vorteil. Der Suchende sollte aber aufpassen, denn nicht immer erfüllt die Werbung auch ihre Versprechen. Recht häufig lauern größere Kostenfallen.

Gute Singlebörsen können eigentlich nur in begrenztem Umfang gebührenfrei sein, denn natürlich kann eine Partnerbörse einfach nicht komplett kostenlos arbeiten. Das trifft auch auf die Internet Partnerbörsen udn Singlebörsen zu.
Wirklich gratis ist also oftmals nur eine reduzierte Variante der Partnersuche. Beispielsweise sind dabei Profilbilder der Mitglieder gar nicht oder nur schwer erkennbar. Oft wird auch die Benachrichtigungsfunktion gesperrt, so dass der direkte Kontakt mit einem möglicherweise interessanten Partner nicht kostenlos möglich ist.
Die Anzeige “kostenlos” ist daher mit Vorsicht zu genießen.
Normalerweise sind Menschen die Online Singlebörsen nutzen besonders von Sehnsucht und Liebe getrieben. Immer wenn sich Menschen gegenseitig suchen, ist die Motivation oftmals recht hoch. Dieser Wunsch kann ausgenutzt warden und der Suchende geht dann gerne ein Probeabonnement ein. Diesem Probeabonnement geht oft das Versprechen voraus, dass man es zu jeder Zeit wieder kündigen kann.
So einfach die erste Anmeldung, so schwer wird es später aus diesem Service wieder auszusteigen. Meistens rutscht der Suchende dann in das Verhältnis einer Mitgliedschaft mit einer bestimmten Mindestlaufzeit.
Das bringt zwar auch einige Vorteile mit sich, doch im Vergleich zu den nun monatlichen Abbuchungsbeträgen sind diese Kosten dann meist nicht mehr gerechtfertigt. Daher stellt sich das anfänglich interessante und günstige Angebot oft leider als eine Falle heraus.

Kommentare geschlossen.